Zylinderkopfdichtung

 

Heutige Zylinderkopfdichtungen werden als MLS-Dichtungen ausgeführt (MLS = Mehr-Lagen-Stahl). Sie erzielen aufgrund ihres Aufbaus hervor-ragende Dichtergebnisse unter immer härteren Betriebsbedingungen.

 

InTakt Zylinderkopftechnik Zylinderkopfdichtung

Typische Undichtigkeiten zwischen Motorblock und Zylinderkopf sind Gas-, Oel- oder Kühlmittelleckagen. Dabei ist längst nicht immer nur die ZKD als Fehlerquelle zu sehen. Die häufigsten Ausfälle entstehen durch eine thermische Überbelas- tung (Überhitzung) des Motors mit gleichzeitigem Verzug des Zylinderkopfes oder durch eine man- gelhafte Flächenpressung (Dichtung) durch die Verwendung der alten Zylin-derkopfschrauben.

 

Rauhe Oberflächen bzw. Bauteilunebenheiten führen unweigerlich zu Gas- übertritten zwischen den Brennräumen und können zu massiven Motorschä- den führen. Ebenso gefährlich sind sämtliche Störungen im Kühlmittelkreis- lauf, unregelmäßige (klopfende) Verbrennungen z. B. durch Rußablagerung- en sowie alle Bauteilunebenheiten, Bauteilverzüge, Welligkeiten oder Rillen und Riefen.

 

Unkontrollierte Verbrennungen können auch durch nicht richtig zerstäuben- de E-Düsen / Injektoren entstehen. Bei Benzinmotoren kann  u.a. eine unzureichende Kraftstoffqualität zu Funktionsstörungen im Verbrennungs-prozess führen.


 

 

 

Geschäftszeiten

 

Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr

Fr.:          7.30 - 15.00 Uhr